Michael Tschechow Studio Berlin
Schauspielausbildung und Training
[english]     Google+

Aktuelle Veranstaltungen

 

aktuelle Workshops

 

 

 



Das Gastmahl

von Platon

Ein Symposion über den Eros oder die Liebe.

Eigentlich war dieses Projekt als studiointerne Veranstaltung geplant, doch da wir eine sehr erfreuliche Resonanz hatten, haben wir uns kurzerhand entschlossen, die Texte noch einmal öffentlich zu zeigen.

Worum geht es?
Während in Griechenland der Peloponnesische Krieg tobt, treffen sich in Athen die bedeutendsten Persönlichkeiten der Gesellschaft zu einem Gastmahl und halten ein Symposion über den Eros, auf den, im Gegensatz zu den anderen Göttern, noch keiner ein Loblied verfasst hatte.

Der bilderreiche Text von Platon gleicht einem Prisma. Möchte man das Wesen des Eros erfassen, so kann man die einzelnen Reden als die Strahlen des Sonnenlichtes verstehen, das sich wie durch ein Prisma in einen Regenbogen bricht. Erst in der Gesamtschau der Texte gelangt man an das Wesen des Eros.

Es spielen:
Leony Bäckmann, Jonathan Bamberg, Jona Hansen, Julia Maletz, Jacob Meinecke, Lisa Paulick, Lennart Preining, Katharina Rosenberger, Mira Sharma und Iduna Wichert.
Durch den Abend führt Jobst Langhans mit Hinweisen auf die Figuren und den historischen Kontext.

Leitung: Jobst Langhans

Sa. 11. und So. 12. Nov 17        20.00 h

Michael Tschechow Studio Berlin, Eisenbahnstr. 21, 10997 Berlin

 



Absolventenvorspiel 2017












Ein ICH hat irgendwie jeder

Die diesjährigen Schauspielabsolventen des Michael Tschechow Studios Berlin stellen sich mit einer Auswahl von Szenen, Monologen und Liedern vor.

Mit: Lioba Biehler, Jan Gugel, Mathias Hainke, Aitana Netzband, Jakob Schaefer, Stephan Sitaras und Sophia Smettan

Kurator: Justus Carrière

Kartenreservierung: 030 700 71710
Eintritt 12 Euro/ 7 Euro

Fr. 24. , Sa. 25. und So. 26. Nov 17        18.00 h

theaterforum kreuzberg, Eisenbahnstr. 21, 10997 Berlin

http://www.tfk-berlin.de/

 



Der gestiefelte Kater


Kindertheater
Es spielen die Schauspielstudenten des
3. Jahres des Michael Tschechow Studio Berlin

Einstudierung: Beate Krützkamp


Sa., 25.11. 14.30 + 16.15 Uhr Basar Waldorfschule Kreuzberg, Ritterstr.78
Fr. 1.12. 16 Uhr MTSB, Eisenbahnstr.23
Sa., 2. 12. 16.00 h Basar Freie Waldorfschule Mitte, Weinmeisterstr. 16
So., 3.12. 16.00 h Clinker Lounge, Saarbrückerstr.36-38
Sa., 16.12. 17 h und So., 17.12. 15 und 16.30 h Theaterburg Rosslau, 06862 Dessau-Roßlau

Michael Tschechow Studio Berlin, Eisenbahnstr. 21, 10997 Berlin

 



Der Reichtum

von Aristohpanes (Übersetzung J. Daniel)

Griechenprojekt - Aufbaustudium 1

Der Bauer Chremylos lebt in Armut, während zahlreiche Verbrecher in Athen ein immer größeres Vermögen anhäufen. Chremylos grübelt, ob auch sein Sohn weiterhin in Armut leben muss, oder ob er sich vom Pfad der Tugend abwenden soll, um ein besseres Leben führen zu können.
Da er keine Antwort auf seine Frage findet, wendet er sich an das Orakel in Delphi. Dort erhält er von Apollon den Rat, dem ersten Menschen, der ihm beim Verlassen des Tempels über den Weg läuft, zu folgen und ihn in sein Haus einzuladen. Kurz darauf trifft er auf einen alten, blinden Mann. Es ist Plutos, der Gott des Reichtums. Weil dieser aber blind ist, kann er nicht sehen, wie ungerecht er seine Gaben unter den Menschen verteilt. Um das zu ändern, wollen Chremylos und seine Freunde ihn im Tempel des Asklepios wieder sehend machen. Kurz bevor sie zu Asklepios aufbrechen wollen erscheint Penia, die Göttin der Armut. Sie versucht die Heilung zu verhindern, indem sie Chremylos und seine Freunde von der Bedeutung der Armut zu überzeugen versucht. Doch ihre Worte sind vergeblich. Sie wird verjagt. Plutos wird geheilt und die Besitzverhältnisse verändern sich tatsächlich. Ob dies jedoch zum Segen der Menschen gedeiht ...?

es spielen:
Leony Bäckmann, Jonathan Bamberg, Jona Hansen, Jacob Meinecke, Lisa Paulick, Lennart Preining, Katharina Rosenberger, Mira Sharma, Iduna Wichert

Regie: Jobst Langhans

Fr. 08. , Sa. 09. und So. 10. Dez 17        20.00 h

Michael Tschechow Studio Berlin, Eisenbahnstr. 21, 10997 Berlin

 



Szene Abschluss

Aufbaustudium 2

es spielen:
Jasmin Loreen Besemer, Marie Dolderer, Claudia Grobelsek-Vracko, Pia Louise Jahn, Jan Philip Moerbeek, Valentin Schade und Marie-Hendrikje van de Ven

Mi. 13. , Do. 14. und Fr. 15. Dez 17        19.00 h

Michael Tschechow Studio Berlin, Eisenbahnstr. 21, 10997 Berlin

 


 

 

 
 Info/ Kontakt/ Bewerbung

Impressum   |   Disclaimer

© Michael Tschechow Studio Berlin